Die wichtigste Erstausstattung für dein Baby im Sommer

Damit du die warmen Tage mit deinem kleinen Liebling in vollen Zügen genießen kannst, findest du hier umfangreiche Informationen zur Erstausstattung für ein Baby im Sommer.

Du erwartest ein Sommerbaby?

Herzlichen Glückwunsch!

Die warme Jahreszeit verspricht ausgedehnte Spaziergänge mit dem Kinderwagen, ersten Wasserspaß im Planschbecken und entspannte Ausflüge an den Badesee.

Weiches Gras, das an den nackten Zehen kitzelt, Babyaugen, die beim Anblick von Schmetterlingen strahlen – mit Kindern macht der Sommer einfach doppelt Spaß!

Gleichzeitig sind kleine Babys sehr sensibel, was Sonneneinstrahlung und Hitze betrifft.

Ich bin selbst glückliche Mami eines Sommerbabys und weiß, dass man bei den Fragen rund um die Ausstattung ganz schön ins Schwitzen kommen kann (im wahrsten Sinne des Wortes). Damit ihr die sonnigen Tage entspannt und sorgenfrei genießen könnt, biete ich dir im Folgenden meine Checkliste zur Erstausstattung für dein Baby im Sommer – schau dir auch die Amazon Baby Wunschliste an, damit kannst du dir die Ausstattung schenken lassen.

Checkliste: Die Erstausstattung fürs Baby im Sommer

Schwimmwindeln – Badespaß auch für die Kleinsten

i play. Schwimmwindel - Seepferdchen - 24 Monate (18-24m), blau*
  • mit Druckknöpfen an der Seite
  • UV-Schutz 50+
  • Elastische Beinabschlüsse verhindern ein Auslaufen

Was gibt es Schöneres als ein zufriedenes Baby, das mit seinen kleinen Ärmchen und Beinchen im Wasser planscht?

Freust du dich auch schon auf euren ersten gemeinsamen Ausflug an den See, den ersten Familienurlaub am Meer und erholsame Sommertage im Freibad?

Besonders in öffentlichen Bädern dürfen Babys ohne Windel aus Hygienegründen nicht ins Becken.

Herkömmliche Windeln sind hierfür jedoch ungeeignet, da sie sich sofort mit dem Wasser vollsaugen würden.

Glücklicherweise gibt es eine große Auswahl an Schwimmwindeln für Babys. Dabei hast du die Wahl zwischen Einwegwindeln und wiederverwendbaren Badewindelhosen.

Vorteile & Nachteile von Einweg-Schwimmwindeln

Vorteile Nachteile
  • In der Erstanschaffung günstiger
  • Lassen sich bei Stuhlgang schnell entsorgen
  • Gehen bei häufiger Nutzung ins Geld
  • Produzieren unnötigen Müll

Vorteile & Nachteile von Badewindelhosen

Vorteile Nachteile
  • Viele tolle Designs
  • Auf lange Sicht günstiger
  • Gut für die Umwelt
  • Teurer in der Erstanschaffung
  • Müssen nach der Verwendung gewaschen werden

Meine Empfehlung: Die waschbare Schwimmwindel mit Seepferdchen-Design von i Play by Green Sprouts*. Sie bietet einen UV-Schutz von 50+ und die Druckknöpfe an der Seite ermöglichen ein einfaches Ausziehen.

Kühles Köpfchen an heißen Tagen – Sonnenhut fürs Baby

Angebot
Sterntaler Unisex Flapper mit Bindebändern und Nackenschutz, Alter: ab 5-6 Monate, Größe: 43, Weiß*
  • Weiche Kopfbedeckung für Babys und Kleinkinder mit Bändern für optimale Passform und sicheren Halt
  • Geeignet für Babys ab der Geburt, Ideal als Schutz vor Sonneneinstrahlung im Sommer dank UV-Schutz 50+
  • Leichtes Anziehen durch anschmiegsame Form

An warmen Sommertagen zieht es uns doch alle nach draußen. Wir wollen unserem Baby die Welt zeigen und gemeinsam das schöne Wetter genießen. Bedenke jedoch, dass kleine Kinder sehr empfindlich auf die Sonne reagieren.

Vor allem das Babyköpfchen solltest du vor UV-Strahlen schützen.

Sonnenhüte für Babys sehen nicht nur absolut niedlich aus, sie schonen die zarte Babyhaut im Sommer. Im Handel findest du Sonnenmützen und –hüte in verschiedensten Schnitten, Mustern und Farben.

Du kannst deinem persönlichen Geschmack also freien Lauf lassen.

Ausstattungsempfehlung für Baby Sonnenhüte
  • Schild, das dem Gesicht Schatten bietet
  • Ohrenklappen
  • langer Nackenschutz

Ebenfalls solltest du beim Kauf auf den UV-Schutz des Sonnenhuts achten. Wähle möglichst ein Produkt mit Lichtschutzfaktor 30 oder noch besser 50+. Bei der Passform gilt es darauf zu achten, dass der Hut sicher auf dem Kopf hält, aber nicht zu eng ist.

In vielen Fällen lassen sich die Sonnenhüte mit Schnüren perfekt an die Kopfgröße anpassen.

Meine Empfehlung: Dieser Sonnenhut von Sterntaler* aus atmungsaktiver Baumwolle mit UV-Schutz 50+ und Kordelzug.

Baby-Sonnencreme für sensible Kinderhaut

eco cosmetics Baby Sonnencreme LSF50+, wasserfest, vegan, ohne Mikroplastik, Naturkosmetik für Gesicht und Körper, 1 x 50ml*
  • MINERALISCHER SONNENSCHUTZ für empfindliche Baby- und Kinderhaut. Mit Breitbandschutz vor UVA und UVB.
  • EINFACHE ANWENDUNG - Die Sonnenmilch zieht rasch ein, weißelt nicht und wirkt direkt nach dem Auftragen.
  • FREI VON Aluminiumsalzen, ohne Nanotechnologie, PEG und Paraben frei, frei von genmanipulierten Organismen.

In den ersten Monaten ist die Babyhaut noch äußerst empfindlich. Mit Neugeborenen gilt deshalb: möglichst immer im Schatten bleiben. Seid ihr im Sommer draußen unterwegs, solltest du die nackten Stellen der Haut mit Sonnencreme einreiben. Wichtig sind besonders das Gesicht, die Ohren, der Nacken und die Handrücken.

Dabei sind für Babys mineralische Sonnencremes vorzuziehen.

Vorteile mineralischer Cremes gegenüber chemisch wirkenden Cremes
  • Sie reflektieren das Sonnenlicht wie ein Spiegel.
  • Sie ziehen nicht in die Haut ein.
  • Sie haben ein geringeres Risiko für allergische Reaktionen

In unseren Breiten (Deutschland, Österreich, Schweiz) reicht in der Regel der Lichtschutzfaktor 30. In südlicheren Gefilden ist Lichtschutzfaktor 50 oder 50+ mehr angemessen. Oft sind diese Cremes sehr dickflüssig und lassen sich nicht so leicht verreiben.

Durch den weißen Film kannst du dafür gut feststellen, ob du eine Stelle vergessen hast. Am Abend solltest du die Sonnencreme beim Baden oder mit einem feuchten Tuch abwaschen.

Meine Empfehlung: Die mineralische Sonnencreme von Eco* in Bioqualität. Sie ist frei von Nanopartikeln und lässt sich relativ leicht verreiben.

Die richtige Babydecke für den Sommer

LifeTree Baby Musselin Swaddle Decke Tücher - 120x120 cm Löwenzahn Design Baby Bambus Baumwolle Pucktücher für Junge und Mädchen*
  • IMMER WEICHER & ATMUNGSAKTIV: Das Berühren von weichen Musselin Swaddle Decken bei LifeTree gefallen den Eltern immer auf den ersten Blick. Das LifeTree Swaddle Mulltuch besteht aus einer besonderen Mischung aus 70% Bambus und 30% Baumwolle. 70% Bambus sorgen für die Weichheit, und 30% Baumwolle verbessert die Nachhaltigkeit.
  • BABYS LIEBEN ES ZU PUCKEN: In Puckdecke fühlen sie sich wohl und geborgen, aus diesem Grund haben sie auch einen besseren Schlaf und damit auch die Eltern. Der weiche Haptik des Stoffes entsteht durch die lockere Verwebung, daher verhindert der atmungsaktive Stoff eine Überhitzung. Musselin Decke gleichen somit hohe oder niedrige Temperaturen aus und sorgen für die optimale Schlaftemperatur.
  • ORIGINELLES DESIGN & KOMFORTABLE GROßE GRÖßE: Jedes Mulltücher Design von LifeTree ist originell. Mit ihrer komfortablen und großen Größe von 120 x 120 cm können Mamas ihn für eine lange Zeit vom Neugeborenen bis zum Kleinkindverwenden, um darin das Baby einfach einzuwickeln.

Neugeborene haben oft noch Schwierigkeiten, ihren Wärmehaushalt zu regulieren.

Wenn du an heißen Tagen mit dem Kinderwagen spazieren gehst, reicht ein Body in der Regel aus.

Wird es dann aber etwas windiger oder macht ihr eine Pause in einem klimatisierten Café, ist es ratsam, eine Decke für den Kinderwagen bereitzuhaben.

Eine Babydecke aus Baumwolle ist in der Regel ideal.

Sind die Außentemperaturen hoch, reicht ein dünnes Mulltuch. Bei Wind lässt sich dieses um das Köpfchen deines Babys drapieren, sodass die Ohren vor dem Luftzug geschützt sind.

Haltet ihr euch im Schatten auf, kannst du das Tuch auch direkt über den Kinderwagen hängen. Achte aber darauf, dass die Luftzirkulation garantiert ist, und es nicht zu einem Wärmestau kommt.

Meine Empfehlung: Die leichte Musselin-Decke von LifeTree* mit ansprechendem Feder- oder Löwenzahn-Design. Sie ist vielseitig verwendbar und besteht aus einem atmungsaktiven Bambus-Baumwoll-Gemisch.

Ein schattiges Plätzchen im Kinderwagen – Sonnenschutz für unterwegs

WD&CD Sonnensegel Kinderwagen mit UV Schutz 50+ und Wasserdicht, Double layer fabric mit Sichtfenster und extra breite Schattenflügel, Grau*
  • ☀ Einzigartiges Oberlicht - Durch das einzigartige Sichtfenster unseres Sonnensegels Sie können Kinder bequemer beobachten.
  • ☀ Multifunktional - Das Kind ist super vor der Sonneneinstrahlung geschützt und zudem noch als Regenschutz im Notfall geeignet, bietet das segel eine guten schutz.Auch bei etwas windigen Wetter erfüllt es seine Funktion.
  • ☀ KOMFORTABEL - Die extra breiten Schattenflügel lassen sich bequem aufrollen. Durch die Clickschnallen am Lenker lässt sich das Sonnendach in sekundenschnelle abnehmen und in der Packtasche verstauen.

Wie schon erwähnt, sollten kleine Babys möglichst nicht direkter Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Bist du mit deinem Kinderwagen auf Tour, lässt sich die Sonne natürlich nicht immer vermeiden.

Aus diesem Grund bietet der Handel nützliches Zubehör, das du am Wagen anbringen kannst. Alle Varianten gibt es in verschiedensten Farben und Formen. Du findest also mit Sicherheit ein Modell, das optisch perfekt zu deinem Kinderwagen passt.

Kinderwagen Sonnenschutz im Überblick
  • Sonnenschirme:
    • sollten einen Durchmesser von mindestens 70 cm haben.
    • lassen sich mit einer Universalklemme am Wagengestell anbringen.
    • müssen bei einem Richtungswechsel neu ausgerichtet werden.
  • Sonnensegel:
    • werden zwischen Schiebegriff und Verdeck aufgespannt.
    • spenden bei fast jedem Sonnenwinkel Schatten.
    • halten starkem Wind besser Stand als Schirme.
    • verringern den aktiven Luftaustausch, weshalb du regelmäßig überprüfen solltest, dass es im Wageninneren nicht zu warm wird.
  • Sonnendächer:
    • werden direkt am Verdeck des Kinderwagens angebracht.
    • erweitern den schattigen Bereich im Inneren des Wagens.

Meine Empfehlung: Das wasserdichte WD&CD Sonnensegel mit UV-Schutz 50+ und Sichtfenster*.

Gib Stechmücken keine Chance – Mückenschutz für dein Baby

Doctan® Lotion für Kinder ab 6 Mon. – bis zu 12h Schutz vor Mücken, Zecken, Stechfliegen, Malariaprophylaxe, Zika-Virus*
  • Mückenschutz mit Sofortwirkung für Kinder ab 6 Monaten, hautfreundlich, ohne Alkohol, angenehmer, leichter Duft
  • Wirksamkeit bei Mücken bis zu 12 Stunden
  • Wirksamkeit bei Zecken, Bremsen und Stechfliegen bis zu 8 Stunden

Laue Sommerabende könnten so schön sein, wären da nicht diese blutsaugenden Plagegeister. Stechmücken rauben uns mit ihrem Summen den Schlaf und sorgen für unangenehmen Juckreiz – besonders auf der zarten Babyhaut. Bei einem Urlaub in tropischeren Gebieten können Mücken zudem gefährliche Krankheiten übertragen.

Der Handel bietet zum Glück eine breite Palette unterschiedlicher Produkte, mit denen du dein Baby vor den Mini-Vampiren schützen kannst.

Bei Säuglingen ist in puncto Mückenschutzmittel Vorsicht geboten. Viele gängigen Wirkstoffe sind für Kinder unter zwei Jahren nicht geeignet.

Auf unserer Infoseite erhältsts du mehr Infos über die häufigsten Wirkstoffen für den Baby Mückenschutz.

Meine Empfehlung: Doctan* für Kinder bietet auch in den Tropen bis zu 12 Stunden lang zuverlässigen Schutz gegen Stechmücken. Es enthält den Wirkstoff Icaridin, hat einen angenehmen Duft und darf bei Babys ab sechs Monaten angewendet werden.

Erholsame Nächte – Sommerschlafsäcke fürs Baby

Julius Zöllner Baby Sommerschlafsack aus 100% Jersey Baumwolle, Größe 62, Standard 100 by OEKO-TEX, made in Germany, Stella*
  • Leichter Schlafsack mit viel Bewegungsfreiheit durch weite Form
  • Reißverschluss-Schutz schützt die Haut des Babys
  • Langer, mittiger Reißverschluss zum einfachen An- und Ausziehen

Zu warm? Zu kalt?

Die Frage nach der optimalen Schlafumgebung für ein Baby bereitet vielen Eltern Kopfzerbrechen. In den heißen Sommermonaten liegen die Temperaturen im Schlafzimmer am Abend häufig über den empfohlenen 18 °C.

Während du deinen Sprössling im Winter dickt einpackst, solltest du im Sommer einen leichten Schlafsack verwenden.

Achte beim Kauf auf die Tog-Angabe.

Je mehr Tog ein Schlafsack hat, desto wärmer hält er. Für heiße Sommernächte ist ein dünner Schlafsack mit 0,5 Tog ideal. Liegt die Raumtemperatur zwischen 18 und 24 °C, kannst du deinem Baby ein leicht wattiertes Modell mit 1,0 Tog anziehen.

Sommerschlafsäcke sind in der Regel ärmellos und bestehen aus einem dünnen, atmungsaktiven Material.

Und was trägt das Baby unter dem Schlafsack?

  • Das kommt ebenfalls auf die Temperatur und das persönliche Wärmeempfinden deines Kindes an.
  • An wirklich heißen Tagen reicht ein Kurzarmbody*.
  • Ist es etwas kühler, bieten sich ein Langarmbody* oder ein Schlafanzug* an.

Meine Empfehlung: Der Sommerschlafsack von Julius Zöllner* aus 100 % Baumwolle mit großzügiger Passform und 0,5 Tog.

Luftig und bequem – Babytragen für den Sommer

HOPPEDIZ Ring-Sling inklusive Bindeanleitung, Los Angeles grau*
  • 100% Baumwolle schadstoffgeprüft
  • Die Jacquard-Stoffe sind beidseitig tragbar und bieten aufgrund der speziellen Webung zwei Farbvarianten.
  • Die Fächerfaltung unterhalb der Ringe sorgt für ein angenehmes Tragegefühl

Eine gute Tragehilfe gehört für mich zu den wichtigsten Dingen bei der Erstausstattung fürs Baby. Neugeborene haben das Bedürfnis, nah an Mamas oder Papas Körper zu sein, und lieben es, getragen zu werden.

Viele Eltern von Sommerbabys machen sich jedoch Sorgen, dass es dem Kleinen in der Trage zu warm wird. Egal ob Tragehilfe oder Tuch – damit es für euch beide an heißen Tagen möglichst angenehm ist, gibt es einige Dinge zu beachten.

1. Wähle eine Trage aus atmungsaktivem, nicht zu dickem Stoff. Folgende Materialien eignen sich perfekt für den Sommer:

  • Baumwolle
  • Leinen
  • Hanf
  • Seide
  • Lyocell

2. Wähle ein für den Sommer passendes Modell

  • Tragehilfen sind oft luftiger als Tücher, da das Baby darin weniger eingehüllt ist und es seitlich mit Luft gekühlt wird.
  • Beliebt im Sommer ist der Onbuhimo. Dieser kommt ohne gepolsterten Hüftgurt daher und ist bei Hitze angenehmer – zumindest für kurze Strecken.
  • Eine kühle Option für zwischendurch sind Ringslings, bei denen du das Gewicht des Babys auf einer Schulter trägst.
  • Ideal sind Modelle, mit denen du dein Kind auf dem Rücken tragen kannst.

Meine Empfehlung: Der Ringsling von Hoppediz* – von Geburt an nutzbar, ideal für heiße Tage und kurze Tragewege.

Welche Materialien eignen sich für die Sommerausstattung?

Vor allem im Sommer sind Stoffe aus Naturmaterialien ratsam. Darin schwitzt dein Baby deutlich weniger als in synthetischen Stoffen. Empfehlenswert ist Kleidung aus Baumwolle. Diese fühlt sich angenehm auf der Haut an, nimmt Feuchtigkeit auf und lässt sich leicht reinigen.

Perfekt für den Sommer sind auch Leinenstoffe. Diese geben Feuchtigkeit schnell an die Außenluft ab und haben somit einen kühlenden Effekt. Seide ist ebenfalls sehr leicht und schmeichelt der Haut. Dafür ist sie in der Pflege etwas aufwändig.

Amazon Baby Wunschliste: Lass dir die Erstausstattung ganz einfach schenken

Du freust dich auf dein Baby und bist so richtig im Shoppingfieber? Babyeinkäufe machen unglaublich Spaß, gleichzeitig gehen sie ganz schön ins Geld. Bestimmt hast du in der Familie und deinem Freundeskreis viele liebe Menschen, die dem neuen Erdenbürger etwas schenken wollen.

Mein Tipp, um Fehlkäufe und doppelte Geschenke zu vermeiden: die Amazon Baby Wunschliste*. Wähle genau die Produkte aus, die ihr gut gebrauchen könnt und teile die Liste mit den Omas, Opas, Tanten, Onkeln und Freunden, die sich ebenso wie ihr auf euer Baby freuen.

Häufige Fragen aus der Community

Welche Bodys eignen sich für Neugeborene im Sommer?

Es ist ratsam für dein Neugeborenes im Sommer sowohl Langarm- als auch Kurzarmbodys zu kaufen. Achte dabei auf dünne Stoffe aus Naturmaterialien. Viele Babys lassen sich nicht gerne etwas über den Kopf ziehen. Darum sind Wickelbodys für die Kleinsten eine gute Option.

Was ziehe ich meinem Baby im Sommer in der Nacht an?

Für die warme Jahreszeit eignet sich ein Sommerschlafsack aus Naturfasern. Darunter ziehst du deinem Baby einen dünnen Langarmbody und gegebenenfalls eine Strampelhose an. In sehr warmen Nächten ist ein Kurzarmbody unter dem Schlafsack ausreichend.

Was tun, wenn das Baby überhitzt?

Hast du das Gefühl, dein Baby hat eine Überhitzung, so ziehe ihm rasch die Kleidung aus, lagere seinen Oberkörper etwas höher und biete ihm viel zu trinken an, bzw. stille es oft. Stellt sich nach 20 Minuten keine Besserung ein, solltest du einen Arzt kontaktieren.

Woher weiß ich, ob es meinem Baby zu warm ist?

Mit dem Nackentest findest du schnell heraus, ob es deinem Baby zu heiß ist. Berühre den Nacken deines Babys. Dieser sollte sich warm und trocken anfühlen. Fühlt er sich warm und verschwitzt an, dann ist dein Baby zu dick angezogen.

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar